„2020 war irgendwie nicht das Lieblingsjahr der Menschen. Aber ich fand es klasse. Sie waren doch noch mehr zuhause als sonst. Wir haben neue Hobbies entdeckt. Es gab viel mehr Zeit in der Natur für uns.“ – Kingston, Shar Pei

Portrait von Shar Pei mit Tattoo
Der Knilch hat uns Sorgen mit den 2 Operationen und mehr gemacht. Aber es ging zum Glück gut aus.

Aber lassen wir Kingston in diesem Beitrag mal nicht zu weit vorgreifen, hat er ja schon in seinem eigenen Rückblick. Ich wollte ihn nur mal zu Wort kommen lassen, dass es immer auf den Blickwinkel ankommt, wie man 2020 sieht. Ja, es hatte seine negativen Seiten – ob Einschränkungen und vor allem Corona oder auch wegen der abwechselnden Krankheiten und Unfälle der Rabauken. Aber es hat auch seine positiven Seite. Wir haben es dazu genutzt, einfach mal alles zu überdenken und neue Sachen auszuprobieren.

In diesem Beitrag erfährst du

  1. was wir in 2020 für uns entdecken konnten,
  2. welche Pläne wir für 2021 haben und
  3. welche Wünsche uns auf der Seele brennen.

Dabei sprechen wir von uns, aber natürlich auch von unserem Auftritt – den Blogs, Instragram und was 2021 alles noch so kommt. Hoffentlich bleibst du bei uns am Ball, auch wenn wir doch so manches umschmeißen.

Rückblick 2020

Wir hatten einiges geplant. Das hatten wir dir auch schon Anfang 2020 mitgeteilt. Aber ich fasse es dir nochmal schnell zusammen: Heidschnuckenweg, Wanderkater, Projekt „Hundeleben in Deutschland“, Überarbeitung von Malous Rabaukenbande und möglicherweise Schottland.

Heidschnuckenweg

Trommelwirbel! Den Heidschnuckenweg haben wir gepackt. Juuuhuuu! Nicht im Frühling. Das war auch gut so. Aber im September sind wir ihn gewandern. Er war sooo viel besser als gedacht verliebter Smilie. Aber alles weitere erfährst du in der Beitragsserie rund um den Heidschnuckenweg. Aber aufgepasst: Einige Beiträge zum Heidschnuckenweg werden noch online gestellt. Diese sind schon online: Tipps für Heidschnuckenwegwanderung & die Wanderung mit Hund

Shar Pei in der Heide
Kleiner Rückblick zum glücklichen Kingston in lila Wogen.

Wanderkater

Das mit dem Wanderkater hab ich so richtig verbockt. Tiger hatte immer Lust. Ich fast nie Zeit. Mist! Also wird es jetzt nochmal auf die Pläneliste für 2021 gepackt. Falls du aber gern etwas zu Wanderkatzen lesen möchtest, gibt es einige Katzenblogs, die darüber schon berichten. Ab Ende 2021 können wir möglicherweise auch mitreden.

Projekt „Hundeleben in Deutschland“

Mein Herzensprojekt lief richtig gut an. Ich bin so glücklich, dass einige unserer Leser sofort dabei waren. Leider hatte ich dann nicht mehr viel Zeit für den Blog und es ist etwas eingeschlafen. Aber wir werden nun quartalsweise eine Beitrag wieder veröffentlichen. Wenn du gern dabei bist, gibt es auf der Hundeleben in Deutschland-Seite Informationen für dich lächelder Smilie.

Überarbeitung der Webseiten

Konnte ich mich gar nicht mehr so dran erinnern, aber am Ende 2020 habe ich wirklich viel überarbeitet. Unser Fokus ist auf’s Wandern gerutscht. Du kannst über Kingstons Leben weiterhin in seinem Tagebuch lesen. Beiträge zur Erziehung sind aber größtenteils von unserer Webseite geflogen.

Schottland

Schottland haben wir leider nicht geschafft, aber es war sowieso eher Wunsch als Plan. Nun ist es eher Plan als Wunsch. Aber auch 2021 wird es mit der Situation Corona, Brexit und weiterem wahrscheinlich schwierig. Wir sind trotzdem schon in der Recherche aktiv und drücken die Daumen, dass es klappt.

Unverhofft kommt oft

Neben unseren Plänen ermöglichte uns das skurille 2020 auch Dinge, an die wir vorher nie gedacht hätten. So lernte ich Longboard und Kingston findet das neue Hobby auch toll. Daniel und ich entdeckten das Radfahren mit Mountainbike für uns. Kingston wurde von der Euphorie angesteckt und läuft gern die Cooldowns mit uns. Wir hatten unsere erste Nacht im Passat. Daniel und ich waren schon vom Busreisen in Brasilien vom Vanlife angesteckt. Kingston zeigte uns, dass es für ihn auch nicht so abwägig ist.

SHar Pei läuft neben Longboard
Ein gemeinsames, neues Hobby brachte uns 2020: Longboarden

Resümee 2020

Alles in allem war 2020 wirklich eine Wohltat für uns. Auch wenn wir mit der ein oder anderen Verletzung und Krankheit bei den Rabauken kämpfen musste. Obwohl wir in unserer Freiheit eingeschränkt wurden, aber zum Wohl anderer das gern zuließen. 2020 zeigte uns, wie wichtig wir und Zeit mit uns ist.

Pläne 2021

Dann lass uns mit den Plänen starten. Einige greifen, wie du schon gelesen hast, Pläne von 2020 auf. Andere sind neu.

Wanderkater

Als erstes möchte ich meinen Fehler aus 2020 ausbügeln. Ich werde mir nun einen Plan machen und schauen, ob der Kater gefallen am Wandern findet. Wenn er nicht will, dann nicht. Aber es wird nicht wieder an meiner Zeitnot scheitern!

Hund und Katze mit Weihnachtsmütze
Zusammen auf einem Bild klappt schon mal. Ob auch zusammen auf einem Wandertrail?

Fernwanderwege erkunden

Der Harzer Hexenstieg und der Senketalstieg werden wir bewandern. Das steht fest. Die Umstände mögen noch so widrig sein. Dann werden die Wege einfach nicht in gänze in einem Stück bewandert. Das ist zwar schade, da Fernwanderwege erst durch ihre Länge ihren Charme versprühen, aber wir lassen uns nicht aufhalten zwinkender Smilie.

Wanderungen in den Bergen und Heide

Neben den Fernwegen sind noch etliche Wanderungen im Harz und der Lüneburger Heide geplant. Der ein oder andere wird sich wahrscheinlich auf dem Blog als Empfehlung erscheinen. Auf Instagram werden wir dich so oft wie möglich mitnehmen. Da auch Videos immer mehr von uns produziert werden (siehe Pläne auf Maloutainment), kannst du auch möglicherweise den ein oder anderen Weg als Video auf YouTube finden.

Pause beim Wandern mit Hund im Harz
In 2020 konnten wir zum Glück schon einige Male im Harz wandern. Aber unsere Stempelheftchen sind noch sehr leer.

Podcast

Wir gründen einen Podcast. Geplant ist, dass ab Februar monatlich eine Kurzgeschichte aus dem Leben mit den Rabauken erscheint. So wollen wir uns eingrooven. Dann mal sehen, wie der Podcast bei dir und auch bei uns ankommt. Wir haben schon viele weitere Ideen, aber das umzusetzen benötigt Zeit.

Wünsche 2021

Neben Plänen gibt es auch noch Wünsche. Diese haben wir auch geplant, aber es ist eher wahrscheinlich, dass sie nicht stattfinden. Da fällt nicht viel für die Rabaukenbande drunter, eigentlich nur ein Wunsch.

Dieser Wunsch ist die Schottlandreise. Mit Kingston die Landschaft und vor allem die Seen erkunden. Das wäre schon ein Träumchen. Aber da die Lage wegen Einreise, Maßnahmen und Gesundheit ungewiss ist, bleibt es erst mal in der Rubrik Wünsche, um nicht all zu enttäuscht zu sein.

Resümee

Shar Pei vor der Kirche
Mehr Gesundheit für alle – auch damit wir mehr wandern können.

Für die Rabauken stehen nicht so viel Pläne wie für Daniel und mich im Raum. Teils bleibt alles beim Alten. Aber wir werden trotzdem ein schönes 2021 haben. Wir hoffen auf ein sehr gesundes, für uns, für dich, für alle.

Wenn dich unsere Träume für 2021 oder die darauffolgenden Jahre interessieren, kannst du gern zum Ausblick-Rückblick-Beitrag auf Maloutainment rüberklicken. Ansonsten stellt sich uns nun die Frage:

Was für Pläne hast du für 2021?

Die Frage stell ich dir getreu dem Beitrag „Vorsätze? Wunderbare Helfer für dein Leben mit Tieren„. Jetzt bleibt noch eins: Die Rabauken wünschen dir und deinen vierbeinigen Lebensbegleitern ein tolles, gesundes 2021!

Bilder für Pinterest
Zum Auf-&Zuklappen bitte klicken